Marlies Klein wurde ehrenvoll als Vorsitzende verabschiedet

marlies klein

Generationenwechsel bei der AWO in Unkel   In harmonischer Runde wurde bei Kaffee und Kuchen die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins der AWO Unkel im Seniorenzentrum St. Pantaleon in Scheuren abgehalten. Begrüßt wurde der Gesellschaftervertreter der AWO des Kreisverbandes Neuwied, Rainer Litz. Drei neue Mitglieder konnten in den Ortsverein aufgenommen werden. Die langjährige Vorsitzende Marlies Klein kandidierte aus Altersgründen nicht mehr. Im Rückblick würdigte Stadtbürgermeister Gerhard Hausen die Verdienste von Marlies Klein, die den Vorsitz nach dem Tod ihres Mannes Peter Klein übernommen hatte. Mit vielen Ehrenamtlichen organisierte sie Busfahrten, die Gratulationen älterer Mitglieder und die monatlichen Treffs. Marlies Klein hat sich für die AWO Unkel verdient gemacht. Marlies Klein informierte ausführlich über die Aktivitäten im regen Vereinsleben, bevor die Wahlen durchgeführt wurden. Bei den anschließenden Wahlen wurde einstimmig … Weiter Lesen

Einladung zur Jahreshauptversammlung (JHV)

wappen

Hiermit laden wir alle Mitglieder recht herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung ein: Freitag, 21.3.2014, 19.30 Uhr im Restaurant Scheurener Hof   Tagesordnung: 1.    Feststellung der satzungsgemäßen Einladung 2.    Begrüßung 3.    Gedenkminute 4.    Genehmigung des Protokolls der letzten JHV (Auslage im Scheurener Hof und Bereitstellung im Internet) 5.    Bericht des Vorstandes über das vergangene Geschäftsjahr 6.    Bericht des Kassenwartes 7.    Bericht der Kassenprüfer 8.    Aussprache über die Berichte 9.   Entlastung des Vorstandes 10.    Wahl der Kassenprüfer 11.   Planung für das kommende Geschäftsjahr 11.1    Planungsstand Kirmes 11.2    Termine 2014 12.   Anregungen der Mitglieder (bitte bis 7.3.2014 an den 1. Vorsitzenden richten)   Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung wird im Vorfeld der Versammlung im Restaurant Scheurener Hof ausliegen und kann hier eingesehen werden, um möglichst „zielstrebig“ zum Ende der Tagesordnung … Weiter Lesen

Damenkomitee Herzblättchen Unkel e.V. – Weihnachtstour

herzblättschen_essen

Auch in diesem Jahr machten die Herzblättchen Unkel e.V. wieder eine Weihnachtstour, diese Mal ging es zum Essener Weihnachtsmarkt. Am 14.12.2013 um 9.00 Uhr trafen wir uns im Scheurener Hof und frühstückten gemeinsam. Bei dieser Gelegenheit, es waren fast 60 Herzblättchen gekommen, bedankte sich die 1. Vorsitzenden Karin Wolf im Namen aller für die tolle Präsidentinnenzeit bei Anita Conrad. Sie hatte auf der Hauptversammlung Ende Oktober 2013 ihr Amt zur Verfügung gestellt. Das neue Präsidentinnenteam Karin Wolf und Melanie Koch überreichten Anita ein Geschenk bevor es dann zum Bus ging. Der Vorstand hatte sich für den Zwischenstopp etwas Besonderes überlegt. Wir machten Halt bei der Zeche Zollverein und bekamen einen ausführlichen Rundgang durch das Gelände. Wir erfuhren warum die Schaufel der Bergmänner so geformt ist wie … Weiter Lesen

Gemeinsam für Unkel

Zaun am Gefängnisturm in Unkel wieder in Stand gesetzt Schon lange war der Zaun am Gelände des Gefängnisturms an einigen Stellen kaputt. Einzelne Hölzer waren herausgebrochen und das ganze Lattenwerk war ziemlich windschief. Leider fehlte der Stadt Unkel das Geld, diesen Zaun erneuern zu lassen. So lassen konnte man ihn aber auch nicht, da zu befürchten war, dass das Gebilde den Winter nicht überstehen würde. [singlepic id=51 w=320 h=240 float=right] Der Touristik- und Gewerbeverein (T&G) Unkel nahm sich der Sache an und nach einigen Ortsbesichtigungen stand fest: erneuern wäre wünschenswert aber nicht zu finanzieren. Also wurde beschlossen, den Zaun noch einmal zu reparieren. Der Junggesellenverein Scheuren stellte daher einen fünf Mann starken Bautrupp zur Verfügung. Kilian Rechmann als Vorsitzender des Vereins hatte dafür gesorgt, dass … Weiter Lesen

Kirmesversammlung am 10. Januar

Auch wenn das Restaurant Scheurener Hof geschlossen hat, findet wie geplant die Kirmesversammlung am 10.1.2013 um 20 Uhr im Gewölbekeller statt (ggf. hinteren Eingang benutzen). Alle Auschuss-Mitglieder (und die, die es werden möchten) sind herzlich eingeladen. QUELLE: St. Joseph Bürgerverein