St. Joseph Bürgerverein Scheuren und Touristik & Gewerbeverein Unkel erneuern die Wegebeschilderung auf rheinische Art

Schüre, Brochhuse, Leideberch, Eselswäch … einiges muss man sich laut vorlesen, um zu verstehen was gemeint ist: Seit heute weisen neue Wegeschilder auf sehr originelle und rheinische Art den Weg von und nach Unkel-Scheuren. In einem gemeinsamen Projekt haben der Scheuren und der Touristik und Gewerbeverein Unkel (T&G) die in die Jahre gekommenen Schilder erneuert. Diese wurden nun von den beiden Vorsitzenden Uli Koch, für den Bürgerverein Scheuren, und , für den T&G, vorgestellt.

Im Rahmen des jährlichen Dorfputzes des Bürgervereins wurden die neuen Schilder aufgestellt. Neun an der Zahl und jedes mit einer sehr eigenen, im Dialekt gehaltenen Aufschrift. Die kreative Ausgestaltung verdankt das Projekt der rheinischen Ader von Bürgervereinsvorsitzenden Uli Koch, die Finanzierung hat der T&G übernommen.

Mit einem Augenzwinkern weisen die Schilder nach Schüre den Weg zum „Dom“, wie die Scheurener stolz ihre Kapelle am Dorfplatz nennen, oder nach Unkel zum Schröterkrütz, Siches und Ring. Nach Brochhuse geht es durch das Katzeloch, zum Ühleknützje und zum Leideberch und nach Breitbach kommt man durch den Bröcher oder über den Haanhofer Wäch.

„Wir möchten den Einheimischen gerne in ihrer Sprache begegnen und den Besuchern unsere Heimat vorstellen. Dazu gehören nun mal auch unser Dialekt und die Insider-Hinweise“, so Uli Koch und bei der Vorstellung, „vielleicht macht das ja den ein oder anderen Neugierig und man kommt darüber ins Gespräch.“

Die neun grünen Schilder mit weißer Schrift stehen an den wichtigsten Wegestrecken von und nach Unkel-Scheuren. Neben der Aufschrift ziert sie auch das Scheurener Wappen mit dem Dom und einer Weinrebe. Weiter unten gibt ein weiteres Schild Auskunft darüber, wer für die Beschilderung verantwortlich ist.

„Wir hoffen, dass die robuste Ausführung lange hält und vielen Einheimischen und Besuchern den Weg nach Schüre weist“, so der Wunsch aller Beteiligten.

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.