Lukas II. und Emma I. sind das neue Kinderprinzenpaar in Unkel

„Ne om Herd, dat is ja vill wert, im Himmel vill Wonn, an Ruusenmondaach vill Sonn!“ Mit diesem Motto regieren seit Sonntag Prinz Lukas II. (Himmelbach) und Prinzessin Emma I. () mit ihren Paginnen, Danielle (Costet) und Louise (), die Unkeler Narrenschar.

Lukas II. und Emma I. sind das neue Kinderprinzenpaar in Unkel 2013

Lukas II. und Emma I. sind das neue Kinderprinzenpaar in 2013

Vorgestellt wurden sie von den Präsidenten der Unkeler KG, Manfred Himmelbach und Markus Winkelbach, im Center-Forum. Das hatte bereits am Vormittag die Kölner Frauen-Band „Coloer“ um Leadsängerin Ute Geller in die „Hölle vun Kölle“ verwandelt.

„Die Bud is ja jerappelt voll“, gratulierte Stadtbürgermeister der KG, für die Literat Stefan Wirtz am 11. im 11. ein Programm zusammengestellt hatte, das einer Prunksitzung gleichkam. Deshalb wurde den Jecken nicht langweilig, während sie auf das neue Kinderprinzenpaar warteten – die „Barhocker“ verkürzten die Zeit schwungvoll.

Dann zogen die jungen Tollitäten mit ihren Paginnen ein. Vorstellen durfte sie der stolze Prinzenvater Himmelbach. „Lukas II. tanzt seit sieben Jahren in der Garde, Ballett seit er drei Jahre alt ist“, verriet er. Der Zwölfjährige spielt gerne Gitarre. Seine Lieblingsfächer als Schüler der Jugenddorf Christophorusschule sind Mathe, Kunst und Sport.

„Wie bei der Garde wollte er auch während der Session Hahn im Korb bleiben. Deshalb hat er sich seine Sandkastenfreundin Danielle als Pagin auserkoren“, so Himmelbach. Wie Lukas II. besucht Danielle die siebte Klasse, allerdings auf der Insel Nonnenwerth. Auch sie ist zwölf Jahre alt. Danielle spielt gern Hockey und ist ausgesprochen musikalisch. In der Schule mag sie vor allem Mathe, Sport und Religion.

Prinzessin Emma I. () stammt aus der Hofburg der KG, dem Scheurener Hof. Sie und ihre Pagin, Zwillingsschwester Louise. Die beiden 12 Jahre alten Mädchen besuchen die 7. Klasse des Martinus-Gymnasiums Linz. Während Louise den Kunst- und Musikunterricht mag, freut sich Emma I. auf Mathe und Französisch.

„Ansonsten ist unsere Prinzessin sehr sportlich. Sie reitet und schwimmt gerne, wenn sie nicht gerade Skateboard fährt. Ihre Zwillingsschwester ist auch eine Wasserratte und spielt zudem Saxophon“, so Himmelbach.

QUELLE: General-Anzeiger-Bonn

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.