Königsschießen und Kirmes in Scheuren

wappen

Es ist wieder soweit: Scheuren wird am 19. Juni wieder seine „Majestäten“ suchen und Anfang Juli seine Kirmes feiern. Das gesamte Programm im Überblick: Königsschießen am 19. Juni 2016 auf dem Scheurener Dorfplatz 18.6. Samstag, Helfer- und Kennenlernabend 18 Uhr Helfer-Dankeschön und Kennenlernabend 19.6. Sonntag, Königsschießen 12 Uhr Beginn 15 Uhr Platzkonzert Bläsercorps KG Unkel Kirmes in Scheuren vom 1. bis 4. Juli 2016   im Festzelt, Parkplatz Scheuren Mitte 1.7. Freitag, Kirmes 19 Uhr „Scheuren goes Mallorca“, Einlass ab 16 Jahren 2.7. Samstag, Kirmes 10.30 Uhr Fußballturnier Bürger gegen Junggesellen gegen 1. FFC ab 14 Uhr Stiftungsfest des Junggesellenvereins Scheuren 14.30 Uhr Preisfähndelschwenken 18 Uhr Königszug mit Bläsercorps KG Unkel und Tambourcorps Rheinklänge Unkel 19.30 Königsball mit der Tanzband „Barbados“ 21.45 Uhr Preisverleihung Fähndelschwenken … Weiter Lesen

Königsschießen am 19. Juni 2016 auf dem Dorfplatz in Scheuren

wappen

Bürgerverein und Junggesellenverein laden zu Kennenlernabend und Helferfest   Wer hat Interesse an der Arbeit des St. Joseph Bürgervereins Scheuren oder des Junggesellen- und Jungmädchenvereins Scheuren? Am Samstag, 18. Juni 2016 laden beide Vereine zu einem Kennenlernabend für Nichtmitglieder auf dem Dorfplatz ein. Ab 18 Uhr stehen die Vorstände allen Interessenten für Gespräche zur Verfügung und informieren über die Aktivitäten der Scheurener Traditionsvereine. Gleichzeitig gibt es an diesem Abend die Gelegenheit mit weiteren Aktiven ins Gespräch zu kommen. Denn als Besonderheit findet am Abend vor dem Königsschießen ein Helferfest statt. Alle Helfer der letzten Kirmes (egal ob Auf- oder Abbau oder Dienst im Zelt) sind zu Würstchen und Getränken auf den Dorfplatz eingeladen, um sich gemeinsam auf die kommende Kirmes einzustimmen. Am Sonntag, 19. Juni … Weiter Lesen

Bronzetafel erinnert an Alten Kirchweg von Scheuren nach Unkel

Bronzetafel Segnung

Eine Bronzetafel am „Schröterkreuz“ erinnert jetzt an den Alten Kirchweg, der bis 1870 die Scheurener St. Josephskapelle und die Unkeler Kirche St. Pantaleon miteinander verband. Im Rahmen der Scheurener Kirmes hat Pfarrer Andreas Arend die Tafel gesegnet und damit der Öffentlichkeit übergeben. Die Erinnerungstafel wurde vom St. Joseph Bürgerverein Scheuren – auf Anregung eines langjährigen Mitglieds – angefertigt. 25 Kilo Bronze wurden dafür in einer Kölner Gießerei verwendet. Der erste Entwurf für die Tafel stammte von der Scheurener Künstlerin Barbara Schwinges. Besonders freut sich der Bürgerverein über die große Spendenbereitschaft zur Finanzierung der Erinnerungstafel. 90% der Kosten konnten über Spenden aus der Bürgerschaft finanziert werden. Der St. Joseph Bürgerverein Scheuren dankt allen, die zum Gelingen dieses Vorhabens beigetragen haben.   QUELLE: St. Joseph Bürgerverein

„ Karneval in Scheurio “

wappen

Scheurener Kirmes am ersten Juli-Wochenende   Ganz im Zeichen der Kirmes steht traditionell das erste Juli-Wochenende in Scheuren. Von Freitag, 3. Juli bis zum Montag, 6. Juli 2015 feiern die Scheurener ihre Kirmes im Festzelt auf dem Parkplatz vor dem Kindergarten. Der St. Joseph-Bürgerverein Scheuren sowie der Junggesellen- und Jungmädchenverein laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Kirmes ein! Heiße Rhythmen gibt es zum Auftakt am Freitagabend, 3. Juli 2015: Ab 19 Uhr heißt es „Karneval in Scheurio“. Tänzer von „Brasil Dance“, ein Discjockey und die „Barhocker“ wollen Copacabana-Feeling in das Festzelt bringen. Der Eintritt ab 18 Jahre (mit Erziehungsauftrag ab 16 Jahre) kostet 2 Euro von 19 bis 20 Uhr, ab 20 Uhr 4 Euro. Der Kirmessamstag, 4. Juli 2015, beginnt ab 10:30 Uhr mit dem traditionellen Fußballspiel der Scheurener Bürger gegen die … Weiter Lesen

Scheurener Fahnen

wappen

Obwohl im Rahmen der Scheuerner Kirmes nur 9 Fahnenbestellung beim Bürgerverein eingegangen sind, hat der Vorstand beschlossen neue Hissfahnen mit dem Scheurener Wappen produzieren zu lassen (identisch mit der Fahne von 2003). Wer also Interesse hat, kann sich direkt beim Vorstand melden und eine Fahne zu 50,- Euro vorbestellen.   QUELLE: St. Joseph Bürgerverein

Scheurener Kirmes 2014 im Zeichen der FIFA-Fussball-WM (Nachtrag)

wappen

Jetzt wo feststeht, dass Deutschland als Gruppenerster ins Achtelfinale zieht, ist der ganze Kirmesausschuss beruhigt. Denn so ist das Konzept aufgegangen, am Freitagabend ab 18 Uhr ein Public Viewing auszurichten. Sollte Deutschland das Achtefinale gegen Algerien gewinnen, spielt die DFB-Auswahl am 4.7. um 18 Uhr im Viertelfinale – auch im Kirmeszelt auf einer Großleinwand. Dazu gibt es Spiele für Jedermann rund um den Fußball und natürlich wird auch das zweite Viertefinalspiel des Tages um 22 Uhr live gezeigt. Einlass ist bereits ab 17 Uhr. Auch für den Samstag ist das Programm aus oben gennaten Gründen gesichert, so dass unser Kirmeszug wie geplant und gewohnt am Samstag um 18.30 starten kann. Feiern Sie mit und und schauen Sie einfach mal vorbei!   QUELLE: St. Joseph Bürgerverein

Scheurener Kirmes 2014 im Zeichen der FIFA-Fussball-WM

wappen

Aus dem gesellschaftlichen Leben der Stadt Unkel ist die Kirmes in Unkel sowie den Ortsteilen Scheuren und Heister nicht wegzudenken. Von Freitag, 4. Juli bis zum Montag, 7. Juli, feiern nun die Scheurener Bürger ihre Kirmes, die vom St. Joseph-Bürgerverein Scheuren sowie dem Junggesellen- und Jungmädchenverein veranstaltet wird. Dazu sind alle Bürger herzlich eingeladen! Zum Auftakt gibt‘s am Freitag Abend ein Public Viewing im Festzelt auf dem Parkplatz vor dem Kindergarten. Der Eintritt ist frei. Der Kirmessamstag beginnt mit dem traditionellen Fußballspiel der Scheurener Bürger gegen die Junggesellen auf dem Bolzplatz in Scheuren. Bei den letzten Matches haben die Bürger jeweils den Sieg den Junggesellen überlassen müssen. Ob es in diesem Jahr endlich wieder mit der Revanche klappt? Ab 18.30 Uhr startet der Königszug mit … Weiter Lesen

Frauen-Power schießt den Vogel ab

bürgerkönigin_2014

Königsschießen in Unkel-Scheuren   Hochbetrieb herrschte ab Sonntagmittag auf dem Dorfplatz von Unkel-Scheuren. Dorthin eingeladen zum Königsschießen hatten der Junggesellen- und Jungmädchenverein des Unkeler Stadtteils um den Vorsitzenden und noch amtierenden König, Eric Strunk, sowie der Sankt-Joseph-Bürgerverein um den Vorsitzenden Jörg Schröder. Als „Opfer“ hatte sich der JM-JGV dieses Jahr „Cubby“, den kleinsten der Gummibärenbande auserkoren, auf den sie im Schatten ihres „Doms“ unter der Aufsicht des jüngsten Ehrenmitglieds des Bürgervereins, Heribert Selzer, jeweils dreimal in Folge anlegten. Schon mit dem fünften Schuss hatte Niclas Richarz das Gummibärchen geköpft, bevor er nur einen Schuss später Cubby auch den linken Arm raubte. Der Traum des Kleinen, einmal Ritter zu werden, war dann endgültig ausgeträumt, nachdem Michael Koch schon mit dem siebten Schuss den Schwert tragenden rechten Arm … Weiter Lesen